Ein Koch auf Zeitreise

Wenn man in einem älteren Haus lebt, fällt die Wahl häufig auf eine Küche im traditionellen Design. Doch die Eigentümer dieses Hauses in London wünschten sich eine zeitgenössische und minimalistische Küche in einem hellen, offenen und luftigen Raum. Mit Hilfe ihres Designers haben sie nicht nur ihre Traumküche geschaffen, sondern sie auch wunderbar in das 150 Jahre alte Haus integriert.

Das Projekt bedurfte eines Komplettumbaus des Hauses bis auf die Grundmauern. Und auch ein ­neuer Küchenanbau am unteren Erdgeschossbereich stand an. Die Räume im Erd- und Obergeschoss wurden im ursprünglichen Stil des 19. Jahrhunderts hergerichtet, mit alten Holzböden und Stuck an den Decken. Küche und Essbereich sind dagegen in einem modernen Glas-/Holzanbau untergebracht. Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Eigentümer, Architekt und dem Poggenpohl Waterloo Studio ist ein klarer, eleganter und lichtdurchfluteter Raum, in den es alle Familienmitglieder zieht. Die zentrale Inseleinheit verfügt über einen zurückgesetzten Sockel, so dass sie über dem natürlichen Granitfußboden zu ­schweben scheint. Subtilität war hier der Grundgedanke. Die weißen Wände sind beispielsweise auf Hüfthöhe abwechselnd in Satin und Matt abgesetzt, was jedoch nur beim Betreten des Raums auffällt. Der Granitton von Treppe und Küchenboden setzt sich ohne Unterbrechung auf der Terrasse fort. Im Sommer verschwinden die holzumrahmten Falt- und Schiebetüren, so dass das Innere der Küche mit dem großen Garten zu verschmelzen scheint. Eine Fußbodenheizung sichert, dass Küche und Essbereich auch in kalten Wintern warm und gemütlich bleiben.

A second run of cabinets extends along an island opposite wall which features four windows. The worktop had to be recisely cut to fit inside each window reveal, with no room for error
The island worktop, combines two materials along its length, Quarella composite and welded stainless steel, demanding a perfect flush fit between the two.
Customer kitchen in London, United Kingdom
Poggenpohl walnut cutlery insert with crosswise divider, minimalism needs lots of storage
Double sink and faucets built-in a Quarella composite and welded stainless steel worktop
The central island unit has a stepped-in plinth to give it the appearance of floating above the natural granite floor, and subtlety is the keynote
Customer kitchen in London, United Kingdom

Eine der größten Herausforderungen beim Einbau war die Insel-Arbeitsfläche. In ihr sind auf der gesamten Länge zwei Materialien kombiniert – Quarella-Verbundwerkstoff und geschweißter Edelstahl. Beide mussten perfekt zusammen­passen. Eine zweite Schrankreihe verläuft entlang der gegenüberliegenden Wand mit ihren vier Fenstern. Die Arbeitsplatte musste präzise ­produziert werden, um perfekt in jede der Fensteröffnungen zu ­passen. Hier gab es keinen Spielraum für Fehler. Um weiteren Minimalismus zu betreiben, lassen sich Alltagsgeräte wie Wasserkocher und Toaster durch Rollladeneinheiten über den Arbeitsflächen verstecken, wenn sie nicht genutzt werden.
Für das Paar stimmt einfach alles in der Küche. „Für Minimalismus braucht es viel Stauraum," erklärt die Ehefrau. „Poggenpohl erschuf ein effizientes Layout und da alles maßgenau anfertigt wurde, ­passen die Schränke. Wird ein Schrank mit einer Breite von 456 mm benötigt, dann wird dieser entsprechend produziert und geliefert. Man bekommt genau, was man will und genau so, wie man es will."

Kategorie: +STORIES

Poggenpohl +EDITION classic framed style suited with the character of the building and their décor.

+STORIES Ein Landschloss

Die Eigentümerin dieser besonderen, ländlich gelegenen Wohnung in der Schweiz kommt aus der Gastronomie und wusste daher um die Wichtigkeit einer gut designten Küche. Bei der vollständigen Sanierung der Wohnung im Erdgeschoß, spielte die Küche 2012 eine zentrale Rolle.

Read more about Ein Landschloss
Poggenpohl´s aesthetic considerations prompted the choice but the practical side of the installation equally made an impression

+STORIES Schattierungen der Inspiration

Manch einer wählt die Küche wegen ihrer Qualität und Haltbarkeit. Für andere wieder kommt der künstlerische Aspekt stärker zum Tragen. Wie dieses Haus in Japan zeigt, lässt sich unverkennbares Design und herausragende Qualität in ein und derselben Küche verwirklichen.

Read more about Schattierungen der Inspiration
The brief for the kitchen specified an open space facing out into the living and dining areas, with both an Asian and a gourmet kitchen for entertaining and interacting with guests.

+STORIES Leinwand für Kreativität

Für Bauherren von Luxuswohnungen stellt die Innenausstattung eine Herausforderung dar: Sie müssen einen attraktiven Raum mit dem erforderlichen ‚Wow’-Faktor gestalten, der trotzdem noch neutral genug sein muss, um Raum für die Kreativität des neuen Besitzers zu lassen. Die Bauherren dieser Wohnung in Singapur haben das perfekte Gleichgewicht gefunden.

Read more about Leinwand für Kreativität