Mitteilungen mit Schlagwort ”+STORIES”

  • Poggenpohl´s high-gloss black creates a dramatic backdrop to the flowers, objets d’art and plants

    Russisch Schwarz

    In diesem russischen Landhaus gilt eine sehr eingeschränkte Farbpalette. Die Eigentümer haben ihren Architekten von Beginn an gebeten, ein modernes, minimalistisches Haus zu erschaffen, das die Lage auf dem Land bestens zur Geltung kommen lässt. Im Inneren bildet die schwarze Hochglanz-Lackierung einen markanten Hintergrund zu den Blumen, Kunstobjekten und Pflanzen.

    Der Familie – einem Ehepaar mit ihren zwei Töchtern – bietet sich durch die natürliche Umgebung des Waldes ein täglich wechselndes Schauspiel. Ihr Haus, das vor fünf Jahren ­errichtet wurde, hat deckenhohe Fenster, die ihren Wohnraum in natürliches Licht tauchen. Ihre Anweisung für die Architekten lautete, ein ­einfaches, elegantes Haus zu schaffen. Da es sich um einen Neubau handelte, konnten sie gleich neueste Technologie verwenden – einschließlich einer Poggenpohl-Küche. Die Entscheidung für Poggenpohl war auf Grund ihres Rufs für Qualität gefallen und der Tatsache, dass das Unternehmen seit mehr als 120 Jahren Küchen baut. Für sie war die Küche eine Investition sowohl in ihr Haus, als auch in ihr eigenes Wohlbefinden. Auch 5 Jahre später haben sie das Gefühl, dass das Ergebnis ihren Ansprüchen perfekt genügt. Das Poggenpohl-Designteam loben sie in höchsten Tönen. Es hat sich die Anforderungen angehört, sich dem Design- und Farbschema des Hauses angepasst und viele Vorschläge unterbreitet. Die Familie liebt russische, italienische und orientalische Gerichte. Die Küche ist zum Mittelpunkt des Hauses geworden. Nach einem langen Arbeitstag treffen sich alle hier, bevor sie das Abendessen zubereiten. Auch Freunde werden gern bewirtet. Hierbei wird die Küche mit all ihren Details in vollem Umfang genutzt.

    Kategorie: +STORIES

  • Kitchen 50 Year SS

    Eine Küche fürs Leben auf dem Land

    Herr Reddish erinnert er sich noch genau an den Tag, an dem bei ihm zu Hause seine erste Poggenpohl Küche aufgebaut wurde. Seitdem hat sich alles verändert... Die Küche wurde ein lebendiger Raum, zentraler Treffpunkt für alle Mitglieder der Familie und gemütliches Zentrum des Hauses.

    Herr Reddish erinnert er sich noch genau an den Tag, an dem bei ihm zu Hause seine erste Poggenpohl Küche aufgebaut wurde. Seitdem hat sich alles verändert ... Die Küche wurde ein lebendiger Raum, zentraler Treffpunkt für alle Mitglieder der Familie und gemütliches Zentrum des Hauses.
    Mehr als 40 Jahre lang war die Poggenpohl Küche ein vollwertiges Familienmitglied - Partner bei kulinarischen Abenteuern und eingeweiht in Familiengeheimnisse. Mit ihren hochwertigen Fronten in schwarz gebeizter Eiche steht diese Küche für einzigartige Handwerkskunst und ist ein echter Beweis für Poggenpohl‘s Ruf als Hersteller langlebiger Produkte. Nicht jede Küche hält so viele Jahre täglichen Belastungen stand und bleibt dabei voll funktionsfähig. Auch vier Jahrzehnte nach ihrem Einbau sieht die Poggenpohl Küche der Familie Reddish noch makellos aus.
    Obwohl Herr und Frau Reddish mit Ihrer Küche viele Erinnerungen und unvergessliche Momenten verbinden, planen Sie eine jetzt eine neue Küche. Der Koch-, Ess- und Wohnbereich Ihres Hauses soll modernisiert werden und im Zuge dieses Umbaus wird die Küche zum Wohnbereich hin geöffnet – eine Anforderung, die dem modernen Leben entspricht. Nach fast 50 Jahren begeben sich die Reddish‘s nun auf eine neue Reise durch die Küchenwelt von Poggenpohl. Poggenpohl war für sie eine selbstverständliche Wahl. Das tiefe Vertrauensverhältnis, das sich entwickelt hat, sowie die wachsende Begeisterung für die Marke ließen Familie Reddish keine andere Wahl, als sich bei dem Schritt in die Moderne wieder für eine Küche von Poggenpohl zu entscheiden.

    Ihre neue Küche in polarweiß mit passenden schmalen Griffen betont die elegante Silhouette der Schränke. Diese neue Küche setzt das fort, was schon die frühere repräsentiert hat: Sie ist das Zentrum des Hauses, ein Treffpunkt für die ganze Familie an dem man gemeinsam isst, Pläne schmiedet und diskutiert.

    Kategorie: +STORIES

  • 37 year kitchen in Atlanta

    Ein europäischer Stil – genau das Richtige für fünf Jungs

    Poggenpohl im US-amerikanischen Atlanta feiert seinen 37 Geburtstag und erzählt die Geschichte seiner ersten Küche in dieser Region... die auch heute noch genauso schön und inspirierend daherkommt wie zu dem Tag, an dem sie 1977 eingebaut wurde. Entdecken auch Sie die Hintergründe, die hinter dieser wunderschönen Küche stecken.

    „Das Unternehmen Poggenpohl kann zwar schon auf eine mehr als 120-jährige Firmengeschichte zurückblicken, aber mit dem Verkauf von Küchen in Atlanta begannen wir eigentlich erst so gegen 1977 herum", erzählt John Coulter, Ausstellungsleiter und führender Designer bei Poggenpohl Atlanta. „Uns ist es gelungen, genau die Familie zu finden, die damals unsere erste Küche gekauft hat, die wir auf den Markt gebracht hatten. Und diese Küche steht heute wahrlich immer noch."

    Ein europäischer Stil – genau das Richtige für fünf Jungs

    John Farill, ein Küchenexperte, war es, den die Whites im Jahr 1977 trafen und der ihnen dann zum ersten Mal das Unternehmen Poggenpohl vorstellte. Die Familie aus Atlanta, für die technische und leistungsstarke Produkte aus Deutschland schon damals keine großen Unbekannten mehr waren, hatte beschlossen, dass eine europäische Küche für ihren Lebensstil und das Großziehen ihrer Kinder, darunter fünf Jungs, wohl die perfekte Lösung wäre.

    „Wir wollten eine Küche, die gut verarbeitet ist, eine lange Lebensdauer aufweist und sofort einsatzbereit ist", erzählt Herr White. Und Poggenpohl war genau das, was sie sich vorgestellt hatten... In der Tat hat sich die Küche bis heute bewährt. Nun haben die Whites mit vierzehn Enkelkindern eine richtige Großfamilie vorzuweisen, und ihre damalige Poggenpohl-Küche bildet auch heute noch den Mittelpunkt ihrer Familienzusammenkünfte.

    „Wir waren der Meinung, unsere Poggenpohl-Küche wäre eine Investition fürs Leben, und selbst jetzt lieben wir sie immer noch!", so Frau White.

    Funktionalität und perfekte Handwerkskunst waren für die Whites aufgrund ihrer großen Familie die Schlüsselfaktoren für ihre Entscheidung. Laut Aussage von Herrn White nutzt er noch immer die ursprüngliche Poggenpohl-Werkzeugschublade, die bereits vor 37 Jahren eingebaut wurde.

    Kategorie: +STORIES

  • Bespoke combination of two Poggenpohl ranges: +MODO and +INTEGRATION

    Style Fusion

    Die Besitzer dieser Wohnung in Melbourne hatten eindeutige Prioritäten und Vorlieben. Beide kochen gern und laden Gäste ein, so dass ihre Küche sowohl ein effizienter Arbeitsplatz als auch ein Design-Vorzeigeprojekt sein sollte. Eine maßgeschneiderte Verschmelzung zweier Stile war schließlich die Lösung.

    Die Wohnung befindet sich in der vierten Etage einer der begehrtesten Immobilien von Melbourne, einem fünf Jahre alten Boutique-Projekt in der St.Kilda Road, umgeben von den botanischen Gärten. Die Besitzer verbringen den größten Teil ihres Jahres in Hongkong. Dies hier ist nun das perfekte Heim, wenn sie nicht zu Hause sind. Sie kauften die Wohnung im Rohbau und gaben die Innenausstattung von Anfang bis Ende in Auftrag. Ihre Suche nach einer Küche, die ihren hohen Ansprüchen entsprach, brachte sie zu Poggenpohl Melbourne. Ihr Designer erinnert sich, dass seine Kunden zu Anfang nicht davon überzeugt waren, dass Poggenpohl ihre Vision für die Wohnung umsetzen könne. Der Durchbruch kam, als er eine maß­geschneiderte Kombination aus zwei Poggenpohl Design-Konzepten vorschlug. Für die zentrale Kücheninsel wurde +MODO mit seinen fließenden

    Arbeitsflächen und offenen Trays gewählt, während für die Küchenmöbel, die optisch zum Rest der Wohnung passen mussten, +INTEGRATION ­verwendet wurde. Der Auftrag bestand darin, eine Küche zu entwerfen, die für den dafür vorgesehenen Bereich als auch für die gesamte Wohnung einen starken Blickpunkt bieten würde. Darüber hinaus sollte sie als Arbeitsküche dienen, mit einem ausgewiesenen Spül- und Kaffeebereich, zwei Spülmaschinen, einer Warmwasser-Armatur und Weinkühlschränken. Die Kunden kannten ihre Kochbedürfnisse ganz genau: als Liebhaber der asiatischen Küche und der Fusionsküche benötigten sie einen leistungsstarken Wokbrenner in Kombination mit einem Induktionskochfeld. Neben Dampfgarer und Wärmeschublade befindet sich ein Backofen, um sämtliche Kochoptionen zu ermöglichen.

    Die Kunden wollten nicht mit glänzenden Oberflächen und luxuriösem Marmor auffallen. Poggenpohl Melbourne arbeitete Hand in Hand mit dem Architekten der Wohnung um eine subtile Kombination zu erschaffen: Lackoberflächen in titangrau und weiß mit feiner Textur wurden mit Holzelementen gemischt. Das Glanzstück der Küche ist die Insel, eine Arbeitsfläche von 1,2 m x 4,6 m, die als durch­gehende Einheit gestaltet wurde. Zur Platzierung eines so großen Objekts war ein Kran erforderlich, der die Arbeitsplatte bis zur vierten Etage hinauf hob. Dort wurde sie dann über die Terrasse und durch die Wohnung in die Küche gebracht. Auch wenn dies zweifellos der Blickfang des Raumes ist, den Besitzern gefallen auch die integrierten Hochschränke, die sich optisch an den Rest der Wohnung anpassen und viel Stauraum zur Aufbewahrung, zur Kühlung und für Geräte bieten. In den fünf Jahren seit ihrem Einbau haben die Kunden festgestellt, dass die Poggenpohl-Küche alle ihre Wünsche erfüllt hat – und sogar noch darüber hinaus. Die einzige Veränderung seither war der Einbau eines weiteren Kühlschranks im Bereich der Anrichte. Die Küche ist eindeutig der Mittelpunkt ihres Zuhauses. Beide kochen gern und laden viele Gäste ein – Lachs in Wodka ist eines der Gerichte, für die sie bekannt sind. Was sie an ihrer Poggenpohl-Küche so lieben ist, dass sie durch verdeckte Schiebetüren zum Rest der Wohnung geöffnet oder abgetrennt werden kann. Die Verschmelzung von +MODO und +INTEGRATION zeigt, dass es möglich ist, eine einzigartige und maßgeschneiderte Lösung für die Bedürfnisse eines einzelnen Kunden zu schaffen.

    Kategorie: +STORIES

  • A remarkable room with light streaming in from both ends, an open space that unites dining area, kitchen and family living.

    Wohnen im Untergrund

    Die Besitzer dieses Hauses in Westlondon mussten im wahrsten Sinne des Wortes tief graben um ihren Traum von einer großen, offenen Wohnküche mit Verbindung nach draußen zu verwirklichen. Ihr Haus der Regency-Zeit aus den 1850er Jahren ist ein historisches Gebäude, das unter strengem Denkmalschutz steht. Es durften beispielsweise keine Innenwände entfernt werden. Stattdessen begannen sie mit umfangreichen, zwei Jahre andauernden Aushubarbeiten. Auf diese Weise wurde ein komplettes neues Untergeschoss unter ihrem viergeschossigen Haus geschaffen.

    Das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher Raum, in den von beiden Seiten Licht einströmt. Ein offener Bereich, in dem Essbereich, Küche und Familienleben vereint werden. Hier lebt das Ehepaar mit seinen fünf Kindern. Ein jedes Element der neuen Konzeption musste zusammen passen, um schließlich den Gesamteindruck harmonisch erscheinen zu lassen. Die Unter- und Oberschränke von Poggenpohl +SEGMENTO erstrecken sich über die gesamte Länge einer Wand. An einem Ende befindet sich der gut ausgestattete Küchenbereich, am anderen Ende wurden geschickt Nischen für Dekorationselemente, ein Fernseher und sogar ein Kamin eingebaut. Die Besitzer entschieden sich für das Poggenpohl-Studio Wigmore Kitchens, was sich als fruchtbare Zusammenarbeit erwies. Die Ehefrau ist eine begeisterte und versierte Köchin. Sie ­wünschte sich zwei voll ausgestattete Backöfen sowie Gasherd, Gaswok und Induktionskochfeld.

    Ein kluger Vorschlag ihres Poggenpohl-Designers war, eine kleine Aufkantung an der Kochinsel anzubringen, damit man die Spüle vom Esstisch aus nicht sehen kann. Dadurch wurde ohne Wand oder Scheibe eine optische Trennung erreicht. Nachdem das Paar im ursprünglichen Haus viele Jahre lang mit einer einfachen, weißen Küche gelebt hatte, wollten beide Ehepartner nun etwas mit anderer Oberflächenbeschaffenheit und neuem Farb-Charakter: etwas, das vorher noch niemand gesehen hat. Die Hauptwand erstreckt sich über die 13 Meter Länge des Raums. Zu ihr gehören ein Getränke­schrank, ein Fernseher über einem Kamin sowie Platz für DVDs und CDs am hinteren Ende des Raums. Da geplant war, überall dieselben Türfronten zu verwenden, wollten die Besitzer eine flexible Lösung, die im Koch-, Ess- und Wohnbereich gleichermaßen gut aussehen würde.

    Die Design-Antwort fand sich schnell mit Poggenpohl Fronten in Teak quarz, die über eine wunderbar taktile geprägte Oberfläche verfügen und mehr Textur als Echtholzfurnier aufweisen. Der Designer mischte die horizontalen Linien ganz bewusst, um an der Wand ein größeres Patchwork-Muster entstehen zu lassen. Auch wenn der Schwerpunkt der neuen Küche auf den ersten Blick bei einer klaren Linienführung und geraden Oberfläche liegt, ist sie gleichzeitig auch warm und strukturiert. Es gibt eine Menge versteckter Überraschungen, wie zum Beispiel den decken­hohen Frühstücksschrank mit Mini-Spüle und Toaster sowie einen ­monolithischen ­architektonischen Blickfang in Form der ­ungewöhnlichen, freitragenden Kücheninsel. Versteckt sind auch die massiven Stahlträger zum Abstützen des vierstöckigen Hauses. Es ist ein Tribut an das nahtlos angepasste Design, dass man ihre Existenz beim reinen Betrachten des fertigen Objektes niemals vermuten würde.

    Kategorie: +STORIES

  • You won’t find this design in now a days. That’s because it was installed 36 years ago. It’s still easy to live with and works as well as ever.

    Für die Ewigkeit gebaut

    Dieses Design werden Sie in unserem aktuellen Sortiment nicht finden – die Küche wurde bereits vor 36 Jahren eingebaut. Sie funktioniert heute noch wie damals. Da die Besitzer jedoch den Entschluss gefasst haben, den Küchenraum zu vergrößern, wird sie nun nach langen Dienstjahren durch eine neue Poggenpohl-Küche ersetzt.

    Die Eigentümer dieses vorstädtischen Einfamilienhauses, das in den 30er Jahren erbaut worden ist, leben seit 1972 hier. 1977 entschlossen sie sich, eine Küche von Poggenpohl einbauen zu lassen. Seit dieser Zeit diente die Küche als Zentrum des Familienlebens und war der am häufigsten genutzte Raum im Haus. In den Jahren, die die Besitzer hier verbrachten, wurden ihre zwei Kinder geboren, wuchsen hier auf und zogen schließlich aus, um ein eigenes Leben zu beginnen. Nun kehren sie mit den Enkelkindern ­hierher zurück. Noch immer spielt sich alles in der Küche ab. Die Geräte wurden zwar in der Zwischenzeit durch neue ausgetauscht, alles andere aber blieb im alten Zustand, mit Ausnahme einiger Türscharniere, die in den letzten Jahren geliefert und eingebaut wurden – ein klares Zeichen für den exzellenten Poggenpohl Service. Vor kurzem entschieden sich die Besitzer, das Erdgeschoss zu erweitern und eine neue Küche für die erweiterte Wohnfläche in Auftrag zu geben. Sie wussten schon genau, was sie wollten: eine Qualität wie die ihrer Poggenpohl-Küche, die ihnen 36 Jahre lang so treu gedient hatte. Sie wünschten in ihrer neuen Küche klare Linien und eine hochwertige Innenausstattung mit Geräten auf dem neuesten Stand der Technik. Zur Entscheidungsfindung hatten sie auch andere Hersteller in Erwägung gezogen und mehrere Küchen-Ausstellungen besichtigt. Dank ihrer Erfahrung mit Poggenpohl und der hilfreichen Vorschläge der Designer im Poggenpohl-Showroom in Guildford stand die Entscheidung jedoch bald fest. Zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Buches existiert die hier gezeigte Küche nicht mehr – sie wurde durch eine neue Poggenpohl-Küche auf großzügigerer Grundfläche ersetzt. Auf die nächsten – mindestens - 36 Jahre!

    Kategorie: +STORIES

  • Poggenpohl design that picks up the black and white motif of the marble tiled floor with matt white units and black worktops

    Historisch und modern

    Altbauten stellen oft eine Herausforderung dar, da Wände, Böden und Decken nur selten perfekt gerade sind. Die Eigentümer dieses reizenden Eigenheims in Moritzburg, Deutschland, ließen sich nicht abschrecken. Sie beschlossen, das Innere so umzubauen, dass Altes und Neues miteinander ein stimmiges Ganzes bilden. Die Pläne für ihre Küche mussten sehr sorgfältig erstellt werden.

    Dieses Landhaus wurde um 1750 erbaut, lange bevor moderne Küchen oder auch nur Elektrizität in Baupläne einbezogen wurden. Die Familie, ­bestehend aus einem Ehepaar mit einer 20-jährigen Tochter und zwei Söhnen im Teenageralter, war vor etwa 12 Jahren hier eingezogen. Seitdem haben sie viel renoviert und umgebaut. Sie brachten die Inneneinrichtung auf den neuesten Stand und hoben gleichzeitig die Schönheit des Fachwerks im Inneren des Hauses hervor. Ihre Pläne für die Küche konnten sie jedoch erst vor etwa drei Jahren in Angriff nehmen. Die Qualität und das Design einer Poggenpohl-Küche von Freunden beeindruckte sie so sehr, dass sie das Poggenpohl-Studio in Dresden ­kontaktierten. Zu den im Schachbrettmuster verlegten schwarz-weißen Marmorfliesen gestaltete man die Küche mit weißen Fronten und schwarzen Arbeitsplatten aus Granit. Der Entwurf des Designers zeigt einen

    Hochschrankblock mit ­integrierten Geräten sowie eine freistehende Kochinsel mit Kochfeld und Muldenlüftung. Trotz des traditionellen Ambientes ist das Design modern und minimalistisch, was ­erstaunlich gut funktioniert. Die Kunden begrüßten die ­professionellen Ratschläge ihrer Designer in Bezug auf einen möglichst effizienten und ­praktikablen Standort für große Geräte, Stauraum und Arbeitsflächen. Die gesamte Familie hilft gerne beim Kochen. Ihre Vorlieben reichen von ­italienischer Küche bis hin zu traditionelleren regionalen Gerichten wie zum Beispiel Schnitzel. Eine Küche für ein 260 Jahre altes Gebäude zu entwerfen, stellt ganz eigene Anforderungen. Hier macht Poggenpohl mit Elementen und Arbeitsflächen auf den Millimeter genau nach Maß den entscheidenden Unterschied. Obwohl der Raum weder rechtwinklig noch symmetrisch ist, entstehen keinerlei Lücken.

    Der Designer gibt zwar zu, dass es aufgrund der schiefen Wände nicht ganz einfach war, die Glaspaneele an der gegenüber- liegenden Wand der Küche anzubringen, doch das Ergebnis ist ­makellos. Die Hochschränke mit integriertem Backofen und Kühlschrank scheinen fast mit den Wänden zu verschmelzen und hinterlassen einen offenen, aufgeräumten Eindruck. Die Tage beginnen für diese Familie schon früh: Frühstück um 7:00 Uhr und anschließend zur Arbeit oder Schule. Dann treffen Sie sich gegen 18:00 Uhr wieder. Die Küche dient dabei als natürlicher Ort der Begegnung, sei es zum einfachen Abendessen in der Familie oder mit Gästen bei einem etwas anspruchsvolleren Essen. Die Kunden sind von ihrer Küche begeistert, deren Design einen ­interessanten Kontrast zur optischen Wärme des Fachwerks bildet. Auch der praktische Aspekt beeindruckt sie; das Layout holt das Optimum aus dem zur Verfügung stehenden Platz raus.

    Kategorie: +STORIES

  • This Poggenpohl kitchen is a beautifully designed, meticulously executed space for cooking, living and socialising.

    Idyll am See

    Dieses zwanglose Strandhaus im Nordwesten Floridas ist das Feriendomizil einer Familie aus Texas. Sie verbringen lange Sommerabende auf der Veranda hinter dem Haus, im Wellnessbereich oder am Pool. Im Inneren des Hauses bildet die Küche den Mittelpunkt, sei es bei einem späten Brunch oder bei einer Party mit Freunden.

    Es liegt ein italienisches Flair in der Luft – die Frau stammt aus Italien und ist eine talentierte Köchin. Ihr Hauptwohnsitz liegt im 1200 Kilometer entfernten Plano in Texas. Das Ferienhaus wird daher vom Frühling bis in den Herbst hinein genutzt. Die zwei Töchter, 22 und 17 Jahre alt, teilen die Vorliebe ihrer Eltern für diesen Rückzugsort in Florida. Der Strand und die traumhafte Umgebung, die sich zum Wandern, für Spaziergänge und Fahrradausflüge geradezu anbietet, machen aus diesem Ort eine wahre Idylle. Die Besitzer erwarben das Grundstück in Watercolor, Florida, im Juni 2010. Das Haus war etwa zwei Jahre später bezugsbereit. Natürlich wurde der Küche eine hohe Priorität beigemessen. Da die Eigentümer den Großteil des Jahres in Texas verbringen,

    wurde für die Planung einer Traumküche Poggenpohl Dallas beauftragt. In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden kreierten die Designer ein helles, modernes Farbschema im Strand-Look. Dank des spektakulären Ausblicks durch das raumhohe Fenster auf den Western Lake ist die Poggenpohl-Küche zum Zentrum des Urlaubs der Familie geworden. Die Schränke wurden in einem Hochglanz-Laminat in „aqua“ gefertigt, eine extra von Poggenpohl für diese Küche entworfene Farbe. Das Gegenstück dazu stellt ein großer freistehender Schrank in dunkelbraunem Nussbaum dar. In der Textur bietet die Wand über der Spülfläche durch kleine, runde Fliesen in „off-white“ mit „aqua“-farbenem Rand ein passendes Gegenstück. Die Arbeitsflächen bestehen aus weißem Quarz.

    Für die Familie hat sich die Küche als genauso praktisch wie attraktiv herausgestellt: „Die Kochinsel finden wir genial, genau wie die Dunstabzugshaube in Schmetterlingsoptik aus Edelstahl. Ein wirkliches Prachtstück”. Diese Küche in Florida ist ein schön ­gestalteter, makellos ausgeführter Koch-, Wohn- und Begegnungsbereich. Auf die Frage, ob sie im Nachhinein etwas anders gemacht hätten, antwortet das Paar sofort: „Gar nichts – unsere Küche ist super! Jeden Morgen machen wir uns mit der Kaffeemaschine einen schönen Espresso oder einen Café latte und setzen uns auf die Veranda, um die schöne Aussicht zu genießen. Wir veranstalten oft Partys im Haus. Die offene Küche eignet sich perfekt dafür”.

    Kategorie: +STORIES

  • U-shaped layout facing the living and dining areas, so that even when entertaining the owners can enjoy the spectacular mountain views through the picture windows

    Auf dem Gipfel der Perfektion

    Wenn Sie fast schon um die Ecke von Europas höchstem Berg wohnen, führt kein Weg daran vorbei, die Umgebung in Ihre Hauspläne mit einzubeziehen. Die Eigentümer dieses schönen Chalets in Chamonix stammen ursprünglich aus Nordamerika und haben mit ihrem Haus ein perfektes Urlaubsdomizil geschaffen.

    Die Poggenpohl-Küche wurde im Zuge einer größeren Umgestaltung der Immobilie eingebaut. Die Architektenfirma, die den Bau plante und beaufsichtigte, empfahl für das Küchenprojekt einen Designer aus dem Poggenpohl-Studio im nah­gelegenen Annemasse. Die Entscheidung war schnell getroffen, da den Besitzern Poggenpohl bereits ein Begriff war. Die Kunden hatten zwar bereits ein paar eigene Ideen für ihre neue Küche, waren jedoch offen für Vorschläge des Designers hinsichtlich Layout und Ausstattung. Die fertige Küche liegt dem Wohn- und Essbereich gegenüber und ist in U-Form gestaltet, so dass die Kunden durch die Panoramafenster die spektakuläre Aussicht auf den Berg genießen können. In der Mitte befindet sich eine Kochinsel mit großer Arbeitsfläche und ­integriertem Induktionskochfeld.

    Ursprünglich planten die Eigentümer, in der Kochinsel einen kleinen Essbereich zu integrieren. Sie ließen sich jedoch von ihrem Designer überzeugen, die Sitzgelegenheiten anderweitig unterzubringen. Dies schaffte sehr viel mehr Stauraum im Küchenbereich. Das Design der Küche sollte mit dem rustikalen Rahmen und dem im Haus verbauten Naturstein und Holz harmonieren. Das zurückhaltende Design kombiniert eine Front in gebürstetem Furnier Pinie terra mit Arbeitsflächen und Nischenrückwänden aus Corian. Die Kunden sind begeisterte Köche. Sie benötigten drei Backöfen, ein Induktionskochfeld mit fünf Kochstellen, zwei Geschirrspülmaschinen und einen gigantischen 124 cm breiten amerikanischen Kühlschrank.

    Die Lieferung und der Einbau des Kühlschranks stellte für Poggenpohl Annemasse eine logistische Herausforderung dar, da die Küche im Winter eingebaut wurde. Dies schränkte den Zugang zum Grundstück für LKW und Hebegeräte stark ein. Der Kühlschrank wurde schließlich vorsichtig in der Schaufel eines großen Traktors zum Haus ­transportiert und mit Hilfe acht starker Männer aus­geladen. Nun hat er einen Ehrenplatz an der Rückwand der Küche. Die glänzenden Türen aus Edelstahl reflektieren dort wunderschön das Licht.

    Einbau und Installation wurden von Poggenpohl übernommen. In Zusammenarbeit mit den Architekten erreichte man so einen reibungslosen und termingerechten Ablauf des gesamten Projektes. Der Designer erklärt: „Wir kümmern uns um alle Aspekte der Küche, von der Planung bis zur Übergabe. Schönes Design ist wertlos, wenn die Ausführung nicht stimmt."

    Die Besitzer nutzen das Haus als Feriendomizil, sei es für ein langes Wochenende oder die gesamten Weihnachtsferien. Dank der offenen Gestaltung ­können sie nun entspannt Gäste bewirten ohne diese während des Kochens allein zu lassen.

    Und der Höhepunkt des Projekts? Vielleicht ist die Sicht auf den Mont Blanc das wahre Highlight in diesem Heim in den Alpen. Doch auch die schnittige, gut ausgestattete Küche und die Art, wie sie sich in den zwanglosen, rustikalen Wohnraum einfügt, weckt Bewunderung.

    Kategorie: +STORIES

  • A long and imposing island unit equipped with sinks, storage cupboard and  hob faces out towards the courtyard that is accessible via the large glass sliding doors.

    Cupcakes und Heavy Metal

    Das auffällig moderne Äußere aus Glas und Kupfer lässt beim „Rammamere House" an einen Film-Set denken. Sobald man jedoch hereinkommt und den Duft von frisch gebackenem Kuchen – unterlegt mit Gitarrenmusik – wahrnimmt, merkt man, dass dies ein Familienhaus voller Leben und Trubel ist. Das Zentrum einer jeden Familie ist die Küche.

    Ein beeindruckendes, architektonisches Vorzeigeobjekt hatten die Eigentümer dieser ­spektakulären Immobilie nicht im Kopf, als sie 2008 ein neues Haus suchten. Nachdem sie jedoch mehrere Häuser besichtigt hatten, verliebten sie sich sofort in dieses ländliche Haus. Als Fans der britischen Fernsehserie „Grand Designs" kontaktierten sie einen der dort mitwirkenden Architekten und baten sein Büro, Pläne für ein groß­zügiges, zeitgemäßes Einfamilienhaus zu erstellen. In nur drei Jahren ­entstand so ihr Traumhaus, in dem sich das Familienleben rund um die Poggenpohl-Küche abspielt. In der imposanten Kochinsel ­befinden sich Spüle, Kochfeld und Unterschränke mit viel Stauraum. Durch große Glasschiebetüren hat man direkten Zugang zum Hof. Die Räume von Küche und Esszimmer sind vom Boden bis zur Decke verglast. Zentral in der Mitte des Raumes verläuft parallel zur Kochinsel ein Hochschrank-Block, in dem vier Backöfen, Kühl- und Gefrierschrank sowie Weinkühler integriert sind. Die Planung der Küche, erstellt vom Poggenpohl-Studio in St Albans, verlief zeitgleich mit dem Bau des Hauses. Farben und Materialien wurden so ausgewählt, dass sie mit dem übrigen Raum harmonieren. Das Äußere des Gebäudes besteht aus Glas und Kupfer mit dunkelgrauen Blechelementen. Die Eigentümer wählten für das Innere neutrale Designs und stellten somit einen sanften Übergang von innen nach außen sicher.

    Die Dame des Hauses, die über 20 Jahre als Fitnesstrainerin tätig war, hatte sich entschlossen, beruflich eine völlig neue Richtung einzuschlagen. Ihre Firma, The Cupcake Kitchen, bereitet Cupcakes für Hochzeiten, Geburtstage und andere Feste, daher ist die Poggenpohl-Küche für sie sowohl Arbeitsplatz als auch Teil ihres Zuhauses.

    Sie hebt hervor, dass der Designer von Poggenpohl in St Albans von Beginn an mit dem Bauunternehmer und den Architekten zusammengearbeitet hat, welches bei der Planung der Arbeitsbereiche, angefangen von der Spüle, über den Herd und Kühlschrank bis hin zu den Backöfen, höchst hilfreich war. Ganz besonders hinsichtlich des Stauraums für alltägliche Dinge oder aber selten Genutztes: er gab wertvolle Tipps für eine logische und ergonomische Anordnung, die schließlich das tägliche Kochen und Backen zum reinen Vergnügen werden ließ.

    Ein besonders wertvoller Vorschlag war, die Kochinsel mit Kühlschrank und Gefrierschrank zu bestücken. Dort bewahrt die Familie Obst, Smoothies und Eiscreme auf - also gern genutzte Lebensmittel einer Familie mit Kindern von 9, 14 und 19 Jahren. Der 19-jährige Sohn des Haues möchte ein Heavy-Metal-Rockstar werden. Seine Gitarrenriffs tönen oft durchs ganze Haus.

    Die Mutter muss dringend noch einen weiteren, ebenfalls brillanten Vorschlag des Poggenpohl-Teams loben: den Dampfgarer. „Zuerst dachte ich nicht, dass ich ihn oft nutzen würde, aber nun will ich nicht mehr auf ihn verzichten. Man kann alles darin zubereiten, Kuchen, Kekse, Braten... Darin bleibt alles saftig." Im Cupcake-Geschäft muss man eben jeden verfügbaren Wettbewerbsvorteil nutzen.

    Kategorie: +STORIES

1 (diese Seite) , 2 , 3