Zur Startseite wechseln
BRAND

Den Lebensmittelpunkt Küche gestalten

Bereits als Friedemir Poggenpohl 1892 das Familienunternehmen gründete, galt der Anspruch, „die Küche besser zu machen“. Nach annähernd 130 Jahren ist aus dem einstigen Tischlereibetrieb die führende Marke für luxuriöse Küchenarchitektur made in Germany geworden. Als Erfinder der modernen Küche verbindet Poggenpohl heute architektonisches Denken und Handeln nachhaltig mit richtungsweisendem Design, ausgezeichneter Handwerkskunst und technischer Präzision.

Handwerk in Präzision

Qualität hat mit Poggenpohl einen Namen, der sich auf das Tischlerhandwerk gründet. Den Unterschied macht die Verbindung von handwerklicher Erfahrung mit neuen Methoden. Beispielhaft dafür steht die Zehner-Schleiflack-Technik, eine Verarbeitungsmethode, die außergewöhnliche Lackoberflächen ermöglichte und schon in den 1930er Jahren weltbekannt wurde. Heute verschmilzt die Tischlerkompetenz mit modernster Fertigungstechnologie. Die Herstellung ausschließlich in Deutschland sichert die Qualität und Unverwechselbarkeit der Küchen. 

Anspruch auf Innovation

Innovation hat bei Poggenpohl Tradition. Mit unerwarteten Ideen gibt das Unternehmen immer wieder Impulse, sich Herausforderungen kreativ zu stellen. Einen riesigen Sprung in die Zukunft stellte etwa die Studie experiment 70 dar. Designer Luigi Colani hatte 1970 mit der blauen Kugelküche ein visionäres Konzept für das Jahr 2000 skizziert. Die Studie ist ein starkes Symbol für den Erfindungsreichtum, der im Denken und Handeln bei Poggenpohl stets auf den Menschen ausgerichtet ist.

Dem Zeitgeist voraus

Aus einem sicheren Gespür für Wandel entsteht bei Poggenpohl Wegweisendes. Als Grundstein der modernen Küche gilt die 1928 präsentierte Reformküche. Mit der Idee von verbundenen Schränken und funktionsgerechter Innenausstattung wurde der Vorläufer der späteren An- und Einbauküchen definiert. Durch das frühzeitige Identifizieren gesellschaftlicher Entwicklungen und Aufgreifen in neuen, technisch ausgereifteren Produkten setzt das Unternehmen weitere Meilensteine der internationalen Küchengeschichte.

Unikate im Raum

Walter Ludewigs Küchensystem form 1000 aus dem Jahr 1950 steht exemplarisch für den architektonischen Ansatz von Poggenpohl. Seine Idee, flexibel an die Wand montierte Ober- und Unterschränke einzusetzen und damit den zur Verfügung stehenden Raum besser zu nutzen, prägt bis zur Gegenwart die Küchengestaltung. Damals wie heute steht der Mensch im Mittelpunkt der Planung, wenn die Architekten von Poggenpohl maßgefertigte Lösungen für die individuellen Vorstellungen der Kunden entwickeln – und aus dem einstigen Arbeitsraum Küche das lebendige Herzstück des Hauses erschaffen.

Wünschen Sie Unterstützung?