Zur Startseite wechseln

Moderne Opulenz für den Lebensraum Küche


Poggenpohl öffnet den Blick auf neue Dimensionen


Frische Perspektiven für die Küche: Mit der diesjährigen Kollektion gibt Poggenpohl ein klares Statement für die Zukunft. Unter dem Leitgedanken Spotting New Dimensions feiert der Erfinder der modernen Küche Interpretationen einer modernen Opulenz.


In der klassischen Villa, im sachlich konzipierten Bungalow, im offenen Loft, der stilvollen Altbauwohnung und im kompakten Apartment – überall ist die Küche der Mittelpunkt eines modernen Lebens. In der Küche wird gekocht, gefeiert, gearbeitet und mit Begeisterung und in Fülle gelebt. Dort ist die Familie zuhause, sind Freunde und Kollegen zu Gast. Poggenpohl versteht die Küche als Sinnbild eines charakterreichen, energiegeladenen und genussvollen Daseins. Die Küche ist Teil einer Architektur, die Raum und Leben verbindet. Durch individuelle Ausstattung und intuitive Nutzung wird sie zum Ausdruck der Persönlichkeit.


Die aktuelle Kollektion von Poggenpohl interpretiert das Leben in reichhalti-ger Weise. Erinnerungen an wunderbare Tage im Süden werden wach, wenn Terrazzo und edle Räuchereiche aufeinandertreffen. Natürlicher Rosso Lepanto korrespondiert mit samtigem Eukalyptusholz. Lavagestein mit leuchtend-blauer Glasur beschwört die Weite des mediterranen Meers, gebürstete Astfichte mit schwarzer Oberfläche setzt einen kräftigen Kontra-punkt dazu. Mannigfaltige Nuancen in Grün erinnern an einen Garten voller Kräuter, goldig-schimmernde Keramik zaubert ein Leuchten in den Raum. Selbst beim Weiß überrascht die Reichhaltigkeit der Farbpalette.


Der Leitgedanke Spotting New Dimensions öffnet den Blick für die Vielfalt der Möglichkeiten. In der Kollektion spiegelt sich die Sehnsucht nach tiefer Lebensfreude wider. Das Leben und das Zuhause erstrahlen durch die fri-schen Impulse. Die diesjährigen Neuheiten sind außergewöhnliche Stücke von handwerklicher Ästhetik und höchster Präzision. Traditionelle Technik und Innovation finden in einer zeitgemäßen Interpretation von Luxus zusammen. Den Rahmen bildet der systemische Ansatz, der sich aus der planvollen Verbindung von Design und Funktion, von Materialien und Farben definiert.


Ungewöhnliche Materialien bilden den Schwerpunkt der Kollektion, die bei der Wahl der Materialien und deren Verarbeitung Orientierung bei der Natur findet und den Prinzipien der Nachhaltigkeit folgt. Terrazzo hat Poggenpohl aus seiner klassischen Rolle befreit und skulptural neu interpretiert. Die Kücheninsel aus Nero Portoro wirkt wie ein Monolith im Raum. Aufwändig von Hand werden Terrazzo-Platten mit honigfarbenen Einschlüssen um den Korpus gefaltet.


Ein imposanter Quader aus Rosso Lepanto beschwört die Ursprünglichkeit des Natursteins. Massive Blöcke sind unsichtbar zu einer langgestreckten Arbeitsplatte verbunden, die wie schwebend auf beleuchteten +MODO Unterschränken in Eukalyptusholz ruht.


Spiegelglatt und glänzend leuchtet veredeltes Lavagestein in einem intensiven Blau. Anmutige Farbverläufe und feines Craquelé charakterisieren die Oberfläche. Rauer Lavastein wird dazu in langwährenden Brennprozessen geglättet und bei über 1000° Celsius mit Glasemaille versiegelt.


Einem Schmuckstück gleich vermittelt die goldig schimmernde Arbeitsplatte aus einer texturierten Keramik Exklusivität. Aus der Distanz entsteht das Bild eines edlen Geflechts, das die Kücheninsel wie ein magisches Vlies umhüllt.


Wie geschichtete Eisschollen im arktischen Meer wirkt die Arbeitsplatte aus weißer Glaskeramik. In einem aufwendigen Herstellungsprozess wird ein Granulat aus recycelten Scherben zu einer robusten, kristallin wirkenden Struktur verschmolzen, die bei jeder Platte ein einzigartiges Bild mit ange-nehmer Textur ergibt.


Das Spiel mit weißen Farbtönen setzt sich im zarten Perlmuttschimmer der neu entwickelten Front Stucco fort. In aufwendiger Spachteltechnik wird feinster Mikrozement in mehreren dünnen Schichten aufgetragen und durch Schleifen so lange manuell bearbeitet, bis eine subtile Oberfläche mit samtiger Haptik entsteht.


Über die Materialien hinaus geben die Rahmenfronten neue Impulse. Ob akzentuiert durch präzise Aluminiumrahmen bei der neuen Serie Contour 3.5, ob mit umlaufendem, filigranem oder mit breitem Profil der Frontenfamilie Frame – die gelungene Auswahl bei der Profilierung erweitert die Gestaltungsoptionen der bekannten Designlinien +MODO, +SEGMENTO und +VENOVO.


Einen besonderen Auftritt hat die neu entwickelte Vitrinenserie Showcase. Kleine Sammlungen, geliebte oder auch nützliche Dinge des Alltags und ausgewählte Erinnerungsstücke finden wie in einer gläsernen Schatztruhe sanft beleuchtet ihren exponierten Platz.


Das neue Regalsystem Array 170 ist ein weiteres Highlight der Kollektion. Maßgefertigte Aluminiumprofile, erhältlich in verschiedenen Eloxierungen, lassen sich frei aufrastern und an den zur Verfügung stehenden Raum an-passen. Egal ob hängend von der Decke, klassisch an der Wand montiert oder mutig in die Höhe aufragend – dank der unsichtbaren Verbindungen ergibt sich in jeder Anwendung ein ruhiges und elegantes Bild.


Einen Akzent mit vielen Anspielungen setzt in diesem Jahr die Linie +VENOVO in eindrucksvoller grüner Farbpalette. Die feinen Nuancen der Fronten harmonieren mit den changierenden Lacken der Metalloberflächen. Auch die Arbeitsplatte in Glaskeramik aus recycelten grünen Scherben betont den Anspruch auf Nachhaltigkeit und die Verbindung zur Natur. Gebro-chenes Glas wird verwandelt zu einem inspirierenden Material mit hoher Perfektion.


ÜBER POGGENPOHL


Innovation hat bei Poggenpohl Tradition. Als Erfinder der modernen Küche verbindet Poggenpohl architektonisches Denken und Handeln nachhaltig mit richtungsweisendem Design, ausgezeichneter Handwerkskunst und techni-scher Präzision. Gegründet 1892, ist aus dem einstigen Tischlereibetrieb die führende Marke für luxuriöse Küchenarchitektur »Made in Germany« geworden.


Die Fertigung in Deutschland am Stammsitz in Herford sichert die Qualität und Unverwechselbarkeit der Küchen. Über ein internationales Netzwerk von eigenen Studios und autorisierten Handelspartnern werden die Küchen in mehr als 70 Ländern weltweit vertrieben.


DOWNLOAD PRESSEMATERIAL


PR KONTAKT


Barbara Hickl

hicklvesting Public Relations GbR

Mommsenstraße 27

10629 Berlin


T +49 30 319 903 88

M +49 170 963 01 24

berlin@hicklvesting.com


Nicole Vesting


hicklvesting Public Relations GbR

Kurfürstenplatz 6

80796 München


T +49 89 383 801 85

M +49 172 836 99 22

munich@hicklvesting.com